Fotos: Thorsten Chalupka

Grüß Gott in der Wunderburg

 

Eine Kirche, eine Schule, zwei Brauereien – sie prägen das Erscheinungsbild der Wunderburg, die Mitte des 14. Jahrhunderts erstmals erwähnt wurde.

Hinzu kommen noch die markanten Backsteinbauten der ehemaligen Kasernengebäude des Ulanenregiments, eines der vornehmsten Reiterregimenter der kgl.-bayer. Armee, sowie eines weiteren ehemaligen Brauereigebäudes.

Neben Straßen, Kanal und Schienenwegen sind im Bild des Stadtteils aber die Gärtnerfluren immer noch deutlich sichtbar.

 
Kerwa mit Zelt.JPG
Foto: BVW

Die Wunderburger Kirchweih 2020 fällt aus !

    

Bis zuletzt hoffte der Bürgerverein Wunderburg –

aber Bambergs schönste und zweitgrößte Kirchweih entfällt in diesem Jahr!

Die Wunderburger Kirchweih findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Großveranstaltungen können bis zum 31.08.2020 nicht durchgeführt werden. Dies betrifft in diesem Jahr auch die Kirchweih in der Wunderburg. Sie hat sich in den letzten Jahren nicht nur zahlenmäßig zur zweitgrößten Kirchweih in Bamberg entwickelt, sondern gilt seit langem als Geheimtipp unter den Bamberger Kirchweihen...
 

BVWLogo rund.jpg

Kerwa-Gottedienst

und mehr...

Anstelle Ihnen, wie es vor der Kirchweih Tradition ist, unseren Ausblick auf den alljährlichen Höhepunkt der Aktivitäten des Bürgervereins zu präsentieren, müssen wir in diesem Jahr die Absage unserer Kirchweih wegen der Corona-Pandemie akzeptieren, auch wenn uns das nicht leichtfällt. Wir werden aber immerhin das Kirchweihfest mit einem ökumenischen Gottesdienst am Samstagabend, 18.07. um 18:00 Uhr und dank der Zusammenarbeit mit Pfarrer Marcus Wolf mit einem Festgottesdienst am Kirchweih-Sonntag, 19.07. um 10:30 Uhr in der Kirche Maria Hilf gemeinsam feiern können. Es wird dafür gesorgt, dass der Gottesdienst ins Freie übertragen werden kann.

Foto: Stadtarchiv Bamberg / Jürgen Schraudner
76751408_104557231006148_748324335086311

Wunderkugel

Modere Kunst von einem lokalen Künstler im öffentlichen Raum - darum geht es beim Kunstprojekt

WUNDERKUGEL.
Im neuen Viertel Ulanenpark soll so ein neues, modernes Kunstwerk 
eines Wunderburger Künstlers entstehen, in dem viel Wunderburg steckt.
Fertigstellung ist für 2020 geplant.

Auf www.wunderkugel.art wird über den Entstehungsprozess, den laufenden Fortschritt und die Einzelheiten des Projektes informiert.

Facebook-Seite: https://www.facebook.com/wunderkugel/

Wenn sie eine Übersicht über alle unsere Veranstaltungen haben möchten klicken sie auf unser

Kontakt: 
Dieter Gramß: 0951 18516185
Florian Schuch: 0951/1808894
Wo sind wir?

Hauptverkehrsader Wunderburg mit Oldtimer